33. Int. Deferegger Schwarzachlauf

33. Deferegger Schwarzach-Langlaufrennen“ in St. Veit im Defereggental.

 

Bei traumhaften Schnee- und Wetterbedingungen konnte am Sonntag, den 23. Februar 2014 der 33. Internationale Schwarzachlauf beim Hotel Defereggental abgewickelt werden. Insgesamt 130 Teilnehmer/innen aus Nah und Fern stellten sich um 10 Uhr morgens diesem Bewerb.

Beim Mini-Schwarzi-Lauf konnten bereits die Kleinsten ihr Langlaufkönnen auf einer Kurzstrecke von 1,25 km und 2,5 km unter Beweis stellen. 10 km waren für den Adrian Tönig und Georg Messner Gedächtnislauf zu bewältigen. Die dritte Variante bildete der Schwarzachlauf mit der längsten Distanz über 25 km, bei dem sich auch heuer wieder viele bekannte Langläufer/innen konkurrierten. Des Weiteren wurde die alljährliche Sprintwertung abgewickelt, bei der die schnellsten drei Damen und Herren mit einem Preisgeld von Sport 2000 Passler und Bistro-Vinothek Vaco Vinum belohnt wurden. Zur Sprintkönigin und Sprintkönig konnten sich Schwingshackl Monika vom SC Toblach und Großegger Sven vom HSV Saalfelden krönen. Beide verzeichneten ebenso den Tagessieg beim 33. Internationalen Schwarzachlauf. Dass dieses Event für Jung und Alt perfekt geeignet ist, konnte man am besten beim ältesten Teilnehmer, Steinhauser Max (Jahrgang 1920) vom LRC Lienz feststellen. Schlussendlich wurde bei einer Sachpreisverlosung vielen Teilnehmern noch ein größeres Lächeln gezaubert. Über den Hauptpreis, ein Paar Fischer-Skatingski konnte sich der jüngste Teilnehmer Pedevilla Lukas vom LRC Lienz freuen. Die Sportunion Raiffeisen St. Veit sowie das gesamte Organisationskomitte unter der Leitung von Manfred Berger möchte sich bei allen freiwilligen Helfern, Sponsoren und teilnehmenden Langläufer/innen bedanken und hofft auf viele einheimische Teilnehmer/innen bei der Vereinsmeisterschaft am 28.Februar 2014.

Ergebnisse:

Ergebnisliste Gedächtnislauf_2014

Ergebnisliste Mini_Schwarzi_2014

Ergebnisliste Schwarzachlauf2014

dsc_0050